Highlight im Dezember

Alles Gute zum Jahresende.

Wir laden Sie ein zu einem schmackhaften Klassiker mit Tradition.

Rz_messer_gabel_flugentenkeule_isov2

Ente gut, alles gut.

Wir lassen das Jahr ausklingen mit einem Angebot für Feinschmecker: Genießen Sie in unseren LeBuffet Restaurants und RestaurantCafés eine knusprige Flugentenkeule mit Zapfenkroketten und fein abgeschmecktem Bratapfelrotkohl. Schmeckt wie Weihnachten.

LeBuffet wünscht Guten Appetit!
Vom 08.12. - 23.12.2014


Täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr

LeBuffet Magazin

Jetzt geht’s ans Eingemachte!

Eine Jahrhundertlange Tradition ist wieder voll im Trend: Das Einkochen.
Appetit auf ein gutes Glas Marmelade, fein eingelegtes Gemüse oder würziges Chutney? Wir machen Lust auf Leckeres im Glas.

Die Bezeichnungen Einkochen und Einmachen stehen für dasselbe Prinzip: Lebensmittel werden stark erhitzt und unter Ausschluss von Luft konserviert. Hierfür eignen sich zwei Verfahren: das Sterilisieren und das Pasteurisieren. Beim Sterilisieren muss das Einkochgut auf einhundert Grad Celsius erhitzt werden. So werden Mikroorganismen, die in der Lage sind, Gifte zu produzieren, fast vollständig abgetötet. Nachteil dieser Methode: Geschmack und Vitamine können leiden. Beim Pasteurisieren gelten Temperaturen von siebzig bis neunzig Grad Celsius als vollkommen ausreichend. Was Sie brauchen, sind spezielle Einmachgläser, mit Schraubverschluss oder mit Kappen versehen, die Gummiringe haben. Darüber hinaus einen Einkochtopf oder einen großen Topf mit gut schließendem Deckel. Damit das Eingemachte auch nach Monaten noch gut schmeckt, sollten Sie nur frische und vollreife Lebensmittel verwenden. Obst und Gemüse müssen vor dem Zerkleinern unbedingt gewaschen werden – so entfalten sich die wasserlöslichen Vitamine besser. Am Besten kochen Sie die Zutaten vor dem Einmachen vor. Für die Einkochgläser ist nur ein Zustand akzeptabel: blitzsauber. Erst dann dürfen sie mit Zutaten und ausreichend Flüssigkeit gefüllt werden. Gummiring und Deckel verschließen das Glas und der Drahtbügel ergibt in Kombination mit dem Gummiring eine Art Überdruckventil. Die eigentliche Einkochzeit beginnt erst, wenn der notwendige Grad der Hitze erreicht wurde.


Nach dem Einkochvorgang sollten die Gläser noch einige Zeit im Topf bleiben, danach können sie zum Abkühlen an einen zugfreien Ort gestellt werden. Nach dem vollständigen Abkühlen können Sie den Bügel entfernen, da ein Unterdruck entstanden ist, durch den sich der Deckel ans Glas saugt. Eingemachtes bleibt mehrere Monate oder sogar Jahre haltbar. Wichtig ist, regelmäßig zu überprüfen, ob sich ein Glas geöffnet hat. Wenn ja, könnte der Inhalt verdorben sein, wenn nein, dürfen Sie sich auf selbst gemachten Genuss freuen.

So einfach geht's: Apfel-Ingwer-Gelee

Zutaten:
900ml Apfelsaft (ohneZuckerzusatz)
3 St. kandierter Ingwer
500g Gelierzucker 1:2
5 Gläser mit Schraubverschluss

Zubereitung: Apfelsaft u. Gelierzucker in großen Topf geben, vermengen und 5 Min. quellen lassen. Gläser und Deckel heiß ausspülen. Ingwerstücke fein hacken und zu dem Apfelsaft geben. Saft unter gelegentlichem Rühren aufkochen. Unter stetem Rühren 4 Min. sprudelnd weiterkochen. Gelee in Gläser füllen, Ränder mit feuchtem Tuch abwischen u. mit den Deckeln verschließen. Gläser 10 Min. auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Einmachen1

LeBuffet Restaurant

Weihnachts- feier schon geplant?

Feiern Sie doch bei uns.

Weihnachtsfeier2

Sie wollen die Weihnachtszeit im Kreise von Freunden, Verwandten oder mit Kollegen feiern und wissen noch nicht, wie und wo? Kommen Sie doch einfach zu uns – wir haben bestimmt auch für Sie das passende Angebot:

Ob zum Frühstück, Mittag, Kaffee oder am frühen Abend – zum Festpreis pro Person haben Sie freie Auswahl von unseren weihnachtlichen Buffets. Fragen Sie bei unseren Mitarbeitern nach. Wir beraten Sie gerne.

Zauberhaft Kochen!

Keks trifft Schokolade

Diese Kekse sollten Sie immer im Haus haben - nicht nur zu Weihnachten.  Unser Lieblingsrezept für Schokoladenmäuler.

Zutaten:

140 g weiche Butter
200 g Rohrzucker
50 g Puderzucker
2 Eier
350 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
1 TL Zimtpulver
100 g gemahlene Haselnüsse
200 g Schokolinsen 

Zubereitung:

Butter, Rohr- und Puderzucker cremig rühren, dann die Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt vermischen und mit der Eier-Butter-Masse verrühren, zum Schluss Haselnüsse und Schokolinsen dazugeben. Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im Backofen (190 °C) ca. 15–17 Minuten backen.

  • LeBuffet News

  • Unsere Mittagsangebote

    Montag, 22.12.

    Grünkohl bürgerlich 
mit
    Kartoffeln und Mettenden
    5,95 EUR

    Montag, 22.12.

    Grünkohl bürgerlich 
mit
    Kartoffeln und Mettenden
    5,95 EUR

    Dienstag, 23.12.

    Paniertes Schweinekotelett
    mit Kartoffelpüree, Fingermöhren und Bratenjus
    5,95 EUR

    Mittwoch, 24.12.

    Brunch
    bis 13 Uhr

    Donnerstag, 25.12.

    1. Weihnachtsfeiertag
    LeBuffet wünscht
    frohe Weihnachten!

    Freitag, 26.12.

    2. Weihnachtsfeiertag
    LeBuffet wünscht
    frohe Weihnachten!

    Aktionswoche wählen:
Zurück zum Seitenanfang
Seitenteaser_dezember_640x620px
Lay01_seitenteaser_dezember